Digitaler Gutachtenprozess2020-05-29T14:14:48+02:00

Digitaler Gutachtenprozess.

Ausgangslage und Idee

Versicherte, die Krankentagegeld beziehen, werden nach Ablauf festgelegter Fristen zu vertrauensärztlichen Untersuchungen eingeladen. Die in diesem Zusammenhang angefertigten medizinischen Gutachten wurden in der Vergangenheit über die unterschiedlichsten Wege beauftragt, erstellt und an die Kostenträger übermittelt. Der damalige Prozess war von Medienbrüchen gekennzeichnet und an vielen Stellen ineffizient.

LM+ hat gemeinsam mit einem Softwareentwicklungsunternehmen und in enger Abstimmung mit privaten Krankenversicherungen einen durchgängig digitalen Gutachtenprozess entwickelt. Von der Beauftragung, über die Terminvereinbarung und die Gutachtenerstellung in dynamischen Formularen bis hin zur Übermittlung des digitalen Befundes werden sämtliche Prozessschritte medienbruchfrei in dem digitalen Gutachtenprozess abgebildet.

Der Prozess

Nachdem der Mitarbeitende der Krankenversicherung Sie für die Erstellung eines Gutachtens ausgewählt hat, erhalten Sie eine Benachrichtigung über das Vorliegen eines Gutachtenauftrags per E-Mail. Es ist somit nicht erforderlich sich täglich im digitalen Gutachtenprozess anzumelden.

Nach dem Klick auf den Link aus der E-Mail müssen Sie sich mit Ihren Login-Daten im Gutachtenproess anmelden. Anschließend fragt die Anwendung Sie nach einer TAN. Dieser zweite Sicherheitsfaktor wird Ihnen per SMS übermittelt.

In der Aufgabe «Termin vergeben» sehen Sie erste grobe Informationen, wie z.B. das Geschlecht, das Alter und den Beruf der versicherten Person. Anschließend können Sie einen Termin mit Datum und Uhrzeit eintragen.

Im nächsten Schritt gelangen Sie in Ihre Aufgabenliste von der aus Sie die Aufgabe «Gutachten erstellen» öffnen können. Damit gelangen Sie zu dem eigentlichen Gutachtenauftrag. Hier können Sie die von der Krankenversicherung bereitgestellten Befundunterlagen herunterladen und vorab auswerten.

Zu dem von Ihnen bestimmten Termin wird die versicherte Person von der Krankenversicherung eingeladen, sodass Sie eine vertrauensärztliche Untersuchung vornehmen können.

Anschließend schreiben Sie Ihre Stellungnahme in einem dynamischen Formular, das sich inhaltlich an den jeweiligen Gutachtenauftrag anpasst und versenden dieses über die Anwendung direkt an die Krankenversicherung.

Ihre Vorteile

Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Aufträge per Mail. Dadurch vermeiden Sie telefonische Terminanfragen, die den Praxisbetrieb stören.

Delegieren Sie Aufgaben, wie das Terminmanagement oder die Übertragung Ihrer handschriftlichen Notizen oder des Diktates in die Anwendung, an Mitarbeitende.

Sie behalten immer den Überblick. Kein lästiges Zusammensuchen von Auftrag und Befundberichten, die Ihnen per Fax oder per Post zu unterschiedlichen Zeiten übermittelt wurden. Jederzeit steht Ihnen eine aktuelle Vorlage für handschriftliche Notizen oder als Orientierung zur Verfügung.

Nutzen Sie die Anwendung auf einem Tablett und notieren Sie Ihre Erkenntnisse aus der Untersuchung direkt in der Anwendung. Ihre Eintragungen werden regelmäßig zwischengespeichert. Zwischen der versicherten Person und Ihnen entsteht keine große Barriere durch einen Monitor.

Es ist keine zusätzliche Software erforderlich.

Nutzen Sie LM+ als einen Ansprechpartner für den technischen Support, die vertragliche Gestaltung und die Rechnungsabwicklung, unabhängig davon mit wie vielen Krankenversicherungen Sie über LM+ zusammenarbeiten.

Erhöhen Sie die Anzahl der von Ihnen erstellten Gutachten durch die an den digitalen Gutachtenprozess angeschlossenen Krankenversicherungen.

Werden Sie Gutachter/in!

Voraussetzung für die Nutzung des digitalen Gutachtenprozesses ist die Vereinbarung von Teilnahmebedingungen zwischen Ihnen und LM+. Diese Teilnahmebedingungen füllen Sie aus und senden uns ein Exemplar zusammen mit Ihren Qualifikationsnachweisen an die unten genannte Adresse.

In den Teilnahmebedingungen können Sie einen weiteren Nutzer z.B. für das Terminmanagement oder die Erfassung des Befundes benennen. Für die Nutzung des digitalen Gutachtenprozesses müssen unsere Nutzungsbedingungen akzeptiert werden. Hier ist u.a. geregelt, dass der Name des Versicherten nicht im Text des Gutachtens genannt werden darf.

Abschließend prüft LM+ Ihre eingereichten Dokumente und Sie erhalten eine gegengezeichnete Kopie Ihrer Unterlagen zurück. Zeitnah übermitteln wir Ihnen zudem Ihre persönliche Zugangsdaten zum digitalen Gutachtenprozess.

Gerne bieten wir vorab eine Einweisung an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Support und Hilfestellung

Ihre Ansprechpartnerin für den digitalen Gutachtenprozess ist Frau Sabrina Waldscheck. Frau Waldscheck hat den Aufbau des digitalen Gutachtenprozesses von Beginn an begleitet. Sie kann Ihnen bei möglichen Problemsituationen im Umgang mit der Anwendung helfen.

Gerne können Sie uns jederzeit per Mail kontaktieren: pkvgutachten@lmplus.eu

Die Nutzung unseres Supports per Mail kann bei folgenden Konstellationen einen Vorteil bieten:

  1. Sofern Ihr Anliegen nicht telefonisch parallel zu der Nutzung des digitalen Gutachtenprozesses besprochen werden muss.
  2. Sie haben allgemeine Fragen zu dem digitalen Gutachtenprozess und Ihren internen Strukturen.
  3. Sie haben Fragen zu den Teilnahmebedingungen.
  4. Sie konnten ein Problem akut feststellen, haben aber im Augenblick keine Zeit für ein Telefonat und wünschen sich einen Rückruf zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Auf Ihr Feedback und mögliche Optimierungsvorschläge freuen wir uns!

Kontaktdaten

Telefonischer Support:

0221 67 05 98 40

E-Mail-Support:

pkvgutachten@lmplus.eu

Versandadresse:

LM+ Leistungsmanagement GmbH
Postfach 1122
82153 Gräfelfing

Bitte nutzen Sie unbedingt diese Adresse für die Rechnungsstellung und Ihre ausgefüllten Teilnahmebedingungen!

Kontaktieren Sie uns